Nachwuchskonzept

Der Volleyball Club Gotha gehört zu den Top 10 der besten Volleyballvereine im männlichen deutschen Nachwuchs in Deutschland. Außerdem ist er der mitgliedsstärkste Volleyballverein in Thüringen mit gemeinnütziger Anerkennung. Er wurde 1968 gegründet.

Dem Nachwuchsbereich gehören 97 Kinder und Jugendliche zwischen 11 und 18 Jahren an. Davon verteilt es sich auf 40 weibliche Jugendspieler und 57 männliche Jugendspieler. 14 Trainer und Betreuer, darunter 7 lizensierte Trainer, sowie 4 Nachwuchstrainer aus den eigenen Jugendmannschaften, kümmern sich um deren Ausbildung.

Zu unseren Erfolgen zählen mehrere Deutsche Meisterschaften in den Altersklassen U20 männlich (2015/16), U18 männlich (2015/16), U16 männlich (2013/14), U14 männlich (2011/12), sowie mehrere Mitteldeutsche Meisterschaften in den Altersklassen U13 männlich (2018/19), U12 männlich (2010/11 und 2018/19).

Auch im weiblichen Nachwuchsbereich halten wir mehrere Landes- und Regionalmeisterschaften in unseren Händen.

Der Verein verfügt über drei Beachvolleyballplätze. Der Großteil der Trainer ist ehrenamtlich tätig, bzw. erhalten sie lediglich eine Aufwandsentschädigung nach monatlicher Abrechnung. Ein Trainer wurde in der Saison 2019/20 im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung eingestellt.

Am offiziellen gebührenpflichtigen Spielbetrieb des Thüringer Volleyballverbandes nehmen 10 Jugendmannschaften von der U12 bis zur U20 im männlichen, als auch im weiblichen Bereich U12-14 und U18-U20 teil. Unsere weiblichen Nachwuchsspielerinnen sind seit der Saison 2019/20 in unserer Damenmannschaft aktiv, und spielen in der Thüringenliga (höchste Liga des Thüringer Volleyballverbandes). Auch unsere männlichen Nachwuchsspieler haben in der Saison 2019/20 den Aufstieg in die Thüringenliga erreicht, und spielen somit auch im Oberhaus des TVV. Einige unserer Talente können wir in unserer 2. Männermannschaft in der Regionalliga ab der Saison 2020/21 begrüßen. Unsere jüngsten Talente starten ab der Saison 2020/2021 in der Bezirksliga West.

Auch im Beachvolleyball haben wir schon einige regionale, wie auch nationale Erfolge feiern können.

Seit vielen Jahren stellen wir in diversen Jahrgängen auch Nachwuchsspieler für die Nationalmannschaften in internationalen Wettkämpfen.

Zudem konnten wir schon einige unserer Nachwuchsspieler in der 1. Bundesliga, sowie anderen erstklassigen Ligen in ganz Europa etablieren.

Die Kader für die 1. Herrenmannschaft sowie der Damenmannschaft sollen mehrheitlich aus ehemaligen Spielerinnen und Spielern des eigenen Nachwuchsbereiches bestehen.

Alle Altersklassen U12 bis U20 männlich, wie auch weiblich, sollen am Landesspielbetrieb des Thüringer Volleyballverbandes teilnehmen. Diese Mannschaften sollen nach entsprechender Qualifikation auch an Regionalmeisterschaften, Mitteldeutschen Meisterschaften und Deutschen Meisterschaften teilnehmen.

Alters-klassen

Schwerpunkte

Zielsetzung

U12

  • Bewegungsspiele
  • Freude am Spielen
  • Förderung der koordinativen und motorischen Fähigkeiten
  • Ballschule und Ballgefühlstraining
  • Teilnahme an regionalen, sowie überregionalen Meisterschaften (Turnierform 2 gegen 2)

U13

Umstellung auf 3 gegen 3 Spielweise

  • Freude am Spielen
  • Förderung von koordinativen und motorischen Eigenschaften 
  • Einbindung ins Vereinsleben
  • Teilnahme an regionalen, sowie überregionalen Meisterschaften (Turnierform 3 gegen 3)

U14

Umstellung auf 4 gegen 4 Spielweise

  • Umstellung auf andere Spielfeldgröße und Netzhöhe
  • Wettkampforientiertes Training
  • Vertiefung der Spielgestaltung
  • Spielverständnis entwickeln
  • Förderung der koordinativen und motorischen Fähigkeiten Einbindung in das Vereinsleben
  • Teilnahme an regionalen, sowie bundesweiten Wettkämpfen (Turnierform 4 gegen 4)
  • Einbindung in aktiven Spielbetrieb


U16

  • Umstellung auf Großfeld (6 gegen 6)
  • Breite der Fähigkeiten ausbilden und fördern
  • Partielle Spezialisierung auf Positionen
  • Spielverständnis weiterentwickeln und fördern
  • Förderung der koordinativen und motorischen Fähigkeiten
  • Lernen mit Drucksituationen umgehen zu können
  • Ausbildung zu Schiedsrichter D und Jugendtrainerlizenz
  • Zielorientiertes Training mit Wettkampfbedingungen

U18

  • Zielorientierte Förderung
  • Wettkampforientiertes Training
  • Einbindung in aktiven Spielbetrieb (Aktivmannschaften/Ligabetrieb)
  • Ausbildung zu Schiedsrichter C und Trainer-C- Lizenzen
  • Spielverständnis weiterentwickeln und fördern
  • Spezialisierung auf bestimmte Positionen
  • Spielgestaltung auf Großfeld
  • Einbindung in Vereinsaufgaben
  • Integration in aktiven Spielbetrieb (Ligabetrieb/Aktivmannschaft
  • Übernahme von Verantwortung im Verein (Schiedsrichter/Trainer)
  • Teilnahme an regionalen Wettkämpfen
  • Qualifikation für überregionale und bundesweite Meisterschaften


U20

  • Zielorientierte Förderung
  • Wettkampforientiertes Training
  • Etablierung in aktiven Mannschaften
  • Weiterbildung in Schiedsrichter B oder ähnliche Lizenzen
  • Weiterbildung in Trainerlizenzen
  • Weiterbildung auf spezialisierten Positionen
  • Spielverständnis vertiefen
  • Spielgestaltung weiter fördern
  • Aktive Einbindung in Vereinsleben


  • Etablierung im aktiven Spielbetrieb (Ligabetrieb/Aktivmannschaften)
  • Übernahme von Verantwortung im Verein
  • Teilnahme an regionalen Wettkämpfen
  • Qualifikation für überregionale und bundesweite Meisterschaften



 

Junge Spielerinnen und Spieler sollen gefördert und zu Trainern und Schiedsrichtern ausgebildet werden, Aufgaben im Verein übernehmen, Verantwortung tragen und Zukunftsperspektiven erhalt 

Wir wollen einen wirtschaftlich gesunden Nachwuchsbereich etablieren, der im regionalen, wie auch im überregionalen Volleyball erfolgreich ist.

Den Status als besten Volleyball Vereins im männlichen Bereich in Thüringen wollen wir halten, bzw. ausbauen.

Mittelfristig möchten wir uns, je nach wirtschaftlichen Möglichkeiten, als Ausrichter für eine Deutsche Meisterschaft im männlichen Bereich in einer Altersklasse bewerben.

Wir wollen unseren Nachwuchsspielern die Möglichkeit bieten, eng mit den Spielern und Trainern aus dem Bundesliga-betrieb zu arbeiten, indem wir sie persönlich vertraut und als Funktionäre in unseren Heimspielen als Ball-Kinder und Quick- Mopper einsetzen. Zudem beziehen wir sie fassend in die Vorbereitung und Durchführung von Bezirks- und Landeswettbewerbe mit ein.

Durch den Spielbetrieb einer Ausbildungsmannschaft in der Regionalliga Ost, möchten wir in Kooperation mit unserer 1. Mannschaft einige gemeinsame Trainingstage gestalten, um die Förderung der Spieler voranzutreiben. So sollen einige Talente auch frühzeitig die Möglichkeit haben, sich mit den Spielern der Bundesligamannschaft messen zu können. Dazu erhalten sie die Gelegenheit, die 1. Mannschaft personell zu verstärken, sofern dies von Nöten ist.

Durch Promotion-Trainings bei regionalen Vereinen, wollen wir die Brücke zwischen Freizeit, sowie dem Semi- und professionellem Volleyball bauen. Damit möchten wir zudem neue Nachwuchstalente gewinnen und fördern, sowie die Zuschauergewinnung weiter etablieren. Auch ist es möglich, Testspieltage unserer Mannschaften in umliegenden Städten durchzuführen, um somit den Sport und die Spielergewinnung in diesen Orten zu unterstützen.

Der Sport in Schule und Sportverein fördert das soziale Lernen und das Miteinander. Er stärkt die Einsicht zum vertrauensvollen Handeln. Der Volleyball Club Gotha möchte in Zusammenarbeit mit den Schulen, bei Kindern und Jugendlichen über den Schulsport hinaus, Interesse für den Sport, als sinnvolle Freizeitbeschäftigung, wecken und eine lebensbegleitende sportliche Betätigung fördern. Deshalb wird der Verein sein erfolgreiches Grundschultraining bestehen lassen und über die nächsten Jahre weiter ausbauen.

Zu unseren Kooperationspartnern gehören:

    • Staatliche Grundschule “Ludwig Bechstein”
    • Staatliche Grundschule “Andreas Reyher”
    • Staatliche Grundschule “Brüder-Grimm”
    • Grundschule “Josias Friedrich Löffler”
    • Grundschule “Peter Andreas Hansen”

Zudem haben wir in unseren Reihen auch einen Regionaltrainer im Nachwuchsbereich, womit wir ach anderen Vereinen bei der Nachwuchsmannschaft unter die Arme greifen, und somit auch regional den Volleyballsport im Nachwuchsbereich fördern.

  • Gemeinsame Weihnachtsfeier
  • Teilnahme am Landesspielbetrieb für Jugendmannschaften
  • Teilnahme an nationalen und internationalen Turnieren
  • Teilnahme an Regionalmeisterschaften, Mitteldeutschen Meisterschaften und Deutschen Meisterschaften
  • Durchführung von Trainingslagern und Beachcamps
  • Teilnahme an Sportevents der Stadt Gotha, des Landkreises Gotha und des Kreissportbundes
  • Gezielte Aus- und Weiterbildung von Nachwuchssportlern zu Schiedsrichtern und Übungsleitern/Trainer
  • Delegation von Nachwuchssportlerinnen und Nachwuchssportlern in die Landesauswahlmannschaften und die Nationalauswahl

Bisher beschränkten sich die Aktivitäten in diesem Bereich auf vereinzelte, kurzfristig angelegte Geschäftsbeziehungen, wie z.B. die Suche nach einem Trikotspender, Versorgung bei Heimspielen, etc.. Die Bereiche „Spenden“, „Jugendförderung“ und „Sponsoring“ sollen für den Nachwuchsbereich des VC Gotha in Zukunft ausgeweitet und als langfristige Beziehung aufgebaut werden.

Vorteile und Gewinn für Förderer:

  • Hohe regionale Akzeptanz
  • Große örtliche Reichweite des Kinder- und Jugendspielbetriebes
  • Angebot von Teampatenschaften für die Kinder- und Jugendteams des VC Gotha
  • Werbemöglichkeiten/PR auf Vereinsveranstaltungen und Turnieren
  • Werbemöglichkeiten/PR auf der Beachvolleyballanlage des Vereins und in der Spielhallen.
  • Präsentation auf der Vereinshomepage www.vc-gotha.de – Auf dieser Homepage befinden sich viele Informationen, über den Verein und besonders der Nachwuchsmannschaften.
  • Als traditionsreicher und angesehener Verein bietet die Förderung der Kinder- und Jugendmannschaften eine Steigerung des Bekanntheitsgrades und ein positives Image in der Region.
  • Alle Spendenbescheinigungen und Quittungen des VC Gotha werden vom Finanzamt anerkannt und können steuerlich geltend gemacht werden.

In den vergangenen Wochen und Monaten sind bereits eine ganze Anzahl von Aktivitäten, für eine bessere Wahrnehmung des Vereins, in der Öffentlichkeit, erfolgreich initiiert worden. Ein Beispiel, ist unsere hochmoderne Internetseite, sowie unsere Vernetzung in den sozialen Netzwerken Facebook und Instagram. Hier wird fortlaufend weitergearbeitet und aktualisiert. Neben der ersten Männermannschaft, dem Aushängeschild unseres Vereins, sollen auch hier die Erfolge unserer Nachwuchsmannschaften- und Sportler weiterhin bekannt gemacht werden.

Das Nachwuchskonzept dient der Weiterführung und Vereinheitlichung einer vorgegebenen Struktur der Nachwuchsarbeit. Das Konzept soll helfen, die Qualität in der Nachwuchsarbeit zu fördern und aufrecht zu erhalten. Es soll nicht nur die Ziele, sondern auch den Weg der Nachwuchsförderung aufzeigen. Das gesamte Konzept folgt der Verwirklichung eines Hauptzieles: „Die Verbreitung und Förderung des Volleyballs in Thüringen in Breiten- und Spitzensport, sowie die Steigerung des Stellenwertes des Volleyballs in der Öffentlichkeit.“